SENSATION: Badminton-Länderspiel in Moringen

Deutschland - Dänemark (U19)

19. August 2010: Uns gelang es im August 2010 ein Badminton-Länderspiel nach Moringen zu holen. Die deutsche Nationalmannschaft (EM-Dritter) traf auf Europameister Dänemark.

Am Start war der dänische U19-Weltmeister Viktor Axelsen. Ihm gelang als einzigen Europäer dieses Kunststück. Und das sogar als U17-Spieler!

Nachfolgende einige Berichte:


Deutschland - Dänemark (U19) 0:7

19. August 2010: Wir hatten um die beiden Spielfelder einen Ring bestehend aus der Tribüne und den Stuhlreihen aufgebaut. Die Spieler beider Natonalmannschaften genossen sichtlich das Spiel im "Moringer Hexenkessel". Die euphorische Stimmung übertrug sich auf beide Team. In den Pausen bezeichneten die Dänen die Athmosphäre als "geil".

Auch wenn das Ergebnis diesmal klar für Dänemark ausging: Es waren gute und spannende Spiele. Die an diesem Tag bessere Athletik der Dänen gab den entscheidenden Ausschlag. Eine unglaublich gute Vorstellung gab der dänische Weltmeister Viktor Axelsen. Er war einfach ein Klasse für sich. der deutsche Peter Lang versuchte zwar alles, aber gegen das Ausnahmetalent gab es am Ende nichts zu holen.

Die Spielergebnisse:

  • MX: Max Schwenger & Isabel Herttrich - Frederick Colberg & Celine Juel 18:21 11:21
  • 1.DE: Alina Hammes - Mette Poulsen 12:21 21:18 3:21 (Verletzungsaufgabe)
  • 1.HE: Peter Lang - Viktor Axelsen 14:21 7:21
  • 2.DE: Kira Kattenbeck - Ditte Strunge Larsen 18:21 14:21
  • 2.HE: Raphael Beck - Kim Bruun 14:21 15:21
  • DD: Isabel Herttrich & Lena Bonnie - Sandra-Maria Jensen & Line Kjærsfeldt 21:12 19:21 10:21
  • HD: Max Schwenger/Fabian Holzer - Rasmus Fladberg/Kim Astrup 19:21, 11:21

Dänen nicht zu stoppen

Deutschlands Badminton-Junioren unterliegen dem Europameister mit 0:7

20.8.2010 Moringen. Auf verlorenen Posten standen am Donnerstagabend in der Moringer KGS-Halle an der Burgbreite die deutschen Badminton-Junioren (U 19) im Länderspiel gegen den überlegenen Europameister Dänemark. Mit 0:7 mussten die Gastgeber vor rund 450 Zuschauern der Klasse der skandinavischen Gäste Tribut zollen. Bereits am Vortag hatte der deutsche Nachwuchs in Neustadt am Rübenberge die erste Begegnung mit 1:6 verloren.

 

Dänischer Volkssport

„In Dänemark ist Badminton Volkssport in jedem Dorf“, erklärten die beiden deutschen Junioren-Nationalspieler, Max Schwenger (Refrath) und Fabian Holzer (Dortelweil), die führende Rolle der Dänen in Europa. Eindrucksvoll unterstrich diese Ausnahmestellung der immer noch 16-jährige Viktor Axelsen, der amtierende U 19-Weltmeister. Ihm gelang es als erstem Europäer, in die Phalanx der führenden Asiaten (China, Südkorea und Indonesien) einzubrechen und Gold bei der Weltmeisterschaft in Mexiko zu erobern.

Lang wehrte sich

In Moringen fertigte er Peter Lang (Dortelweil) mit 21:14 und 21:7 ab. Dabei wehrte sich der Deutsche ausgezeichnet. „Peter hat sich hervorragend gehalten und über seinen Möglichkeiten gespielt“, lobte Bundestrainer Bernd Brückmann seinen Schützling. Doch Viktor Axelsen ist eine Klasse für sich.

Der Vorsitzende des MTV Moringens und zugleich Chef der Badminton-Abteilung, Hans-Jürgen Schmiel, war wie viele andere Fans ganz aus dem Häuschen: „Super, so etwas live zu sehen.“ Wenn ihm keine gravierenden Verletzung einen Strich durch die Rechnung macht, dürfte Viktor Axelsen bei den Olympischen Spielen 2016 eine dänische Medaillenhoffnung sein. Aber auch die übrigen sechs Spiele boten Kampf und Dramatik bis zum Hechtsprung, auch wenn es den Deutschen nur gelang, zwei Sätze zu gewinnen.

Dieses Kunststück glückte dem Damen-Doppel Isabel Hettrich (Hamburg) und Lena Bonnie (Düren) gegen Line Kjaersfeldt und Sandra-Maria Jensen bei ihrer knappen Niederlage mit 21:12, 19:21, 10:21 und Alina Hammes (Fischbach) in ihrem Einzel gegen Mette Poulsen, das sie mit 12:21, 21:18 und 4:14 abgab. Den dritten Satz musste sie wegen einer Reizung der Achillessehne vorzeitig aufgeben.

Die Zuschauer waren vom ersten Länderspiel in Moringen überhaupt begeistert. Sie feierten die Spieler beider Mannschaften für ihre Leistungen und verwandelten die KGS-Halle in einen kleinen Hexenkessel. Das schönste Lob gab es von Hallensprecher und Organisator Heinz Bußmann (Delmenhorst). „Wir werden gerne wieder mit einem Länderspiel nach Moringen kommen.“

Ergebnis-Überblick

Deutschland U 19 - Dänemark U 19 0:7.

  • Herrendoppel: Max Schwenger/Fabian Holzer - R. Fladberg/Kim Astrup 19:21, 11:21
  • Damendoppel: Isabel Hettrich/Lena Bonnie - L. Kjarsfeldt/Sandra-Maria Jensen 21.12, 19:21, 10:21.
  • Mixed: Max Schwenger/Isabel Hettrich - Frederick Colberg/Celine Juel 18:21, 11:21
  • 1. Herreneinzel: Peter Lang - Viktor Axelsen 14:21, 7:21;
  • 2. Herreneinzel: Raphael Beck - Kim Bruun 14:21, 15:21.
  • 1. Dameneinzel: Alina Hammes - Mette Poulsen 12:21, 21:18, 4:14;
  • 2. Dameneinzel: Kira Kattenbeck - Ditte Strunge 17:21, 14:21.

Von Hans-Peter Niesen
Quelle: HNA, 20.8.2010


Badminton Feuerwerk

Morgen messen sich in Moringen die deutschen und dänischen Juniorenteams
Moringen. Die Stadt Moringen freut sich auf das erste Länderspiel überhaupt das in ihren Mauern stattfindet, wenn am Donnerstag ab 19 Uhr in der KGS-Sporthalle an der Burgbreite die Badminton-Junioren von Deutschland und Dänemark gegeneinander antreten.

„Wir erwarten rund 600 Zuschauer“, hofft der Vorsitzende des MTV Moringen, Hans-Jürgen Schmiel, dabei auf ein volles Haus. Einlass ist bereits ab 18 Uhr.

Die beiden Mannschaften, die bereits heute in Neustadt am Rübenberg aufeinandertreffen, versprechen europäischen Spitzensport. Dänemarks Junioren sind Europameister und Deutschland belegte bei der letzten Europameisterschaft 2009 in Mailand den Bronze-Platz.

Dänen ärgern sich

Der dänische Nationaltrainer Bo Omoesegaard will unbedingt die letzte Niederlagenserie gegen Deutschland brechen: „Wir haben als Europameister die Ambitionen, uns mit den bestmöglichen Leistungen zu präsentieren. Die Niederlagen bei den Augustländerspielen im vergangenen Jahr und zuletzt in diesem Jahr zuhause im Sechs-Nationen-Turnier ärgern uns schon sehr.“
Deshalb bietet Dänemark seine aktuelle Nachwuchs-Elite auf. Dazu gehören die Juniorinnen Sandra Maria Jensen, Europameisterin und Dritte der WM 2010, Line Kjarsfeldt: Dritte im Damendoppel der WM 2010, Mette Poulsen, Celine Juel und Rikke Fladberg.

Die dänischen Junioren werden angeführt vom U 19-Weltmeister Viktor Axelsen, der am 26. April ,dieses Jahres in Guadalajara (Mexiko) den Südkoreaner Kang Ji Wook im Finale mit 2:0 bezwang, Frederick Colberg, U 17-Europameister im Doppel und Mixed, Rasmus Fladberg, WM-Dritter im Doppel, Morton Brödbäk, dänischer Einzelmeister, Kim Astrup: Europameister im Mixed und Doppel und WM-Dritter im Doppel, Kim Bruun und Nikolaj Overgaard.

Der deutsche Kader

Der deutsche Bundesjugendtrainer Holger Hasse hat folgenden Kader nominiert: Isabell Herttrich (VfL 93 Hamburg), WM-Dritte im Mixed mit Max Schwenger (TV Refrath), der ebenfalls dabei ist, Alina Hammes (SV Fischbach), Kira Kattenbeck (RW Wesel), Inken Wienefeld (VfL 93 Hamburg), mehrfache Deutsche Meisterin im Doppel, Lena Bonnie (1. BC Düren) und bei den Junoren neben Max Schwenger noch Fabian Holzer (Fun-Ball Dortelweil), Deutscher Meister im Doppel U 17, Raphael Beck (TV Ref-rath), Peter Lang (Fun-Ball Dortelweil), Deutscher Vizemeister im Doppel U17 und Kai Schäfer (Fun-Ball Dortelweil) Deutscher Einzelmeister 2009 und 2010.
Die Spielpaarungen legen die Nationaltrainer erst direkt vor dem Länderspiel fest. Insgesamt werden sieben Spiele, je zwei 2 Damen- und Herreneinzel, ein Damendoppel, ein Herrendoppel und ein Mixed ausgetragen.

Das Länderspiel stellt die Moringer vor eine Herausforderung. „Ohne Sponsoren wäre die Finanzierung nicht zu stemmen“, verrät Hans-Jürgen Schmiel, der im Strukturausschuss des Niedersächsischen Badmintonverbandes mitarbeitet. kein Geheimnis. Partner fand er in den Stadtwerken Moringen und Einbeck, der Moringer Firma Piller und bei vielen kleineren Sponsoren.

Noch Karten vorhanden

Von den 600 Zuschauerplätzen in der KGS-Halle sind bereits 400 im Vorverkauf abgesetzt verkauft. Karten gibt es weiter im Reisebüro Stumpe in Moringen, im TUI-Center Weihrauch in Northeim und wohl auch noch morgen an der Abendkasse. (zhp)
Quelle: HNA, 17.8.2010


Wie das Länderspiel nach Moringen kam

Schmiel: „Beim Verband positiv aufgefallen“

Moringen. Dass der Badminton-Verband das Junioren-Länderspiel nach Moringen vergab, hat gute Gründe. Die Badmintonabteilung des MTV Moringen, die vom Vereinsvorsitzenden Hans-Jürgen Schmiel in Personalunion geleitet wird, sei dem Verband wohl „mehrfach positiv aufgefallen“.

„Unsere Abteilung ist innerhalb von zwei Jahren von 30 aktiven Mitgliedern auf 130 angewachsen“, erläutert er. Das sei wohl die größte Zuwachsrate in Norddeutschland und die Moringer bauten damit zugleich die größte Badmintonabteilung im Kreis Northeim auf. Damit verbunden war eine totale Verjüngungskur. „Vorher waren die meisten Spieler über 50 Jahre alt, jetzt ist der Großteil der Aktiven unter 17,“ berichtet Schmiel.

Beharrliche Werbung um junge Mitglieder, jährliche Ferienspaß-Aktionen und die enge Zusammenarbeit mit der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Moringen führten zum Erfolg.

Quelle: HNA, 17.8.2010 (zhp) Foto: Niesen


Dänemark kommt mit dem Supertalent

Moringen. Die Badminton-Weltklasse von morgen präsentiert der MTV Moringen am Donnerstag, 19. August, ab 19 Uhr in der Moringer KGS-Sporthalle an der Burgbreite, wo sich die U 19-Nationalmannschaften von Deutschland und Europameister Dänemark gegenüberstehen.

Der dänische Junioren-Weltmeister Viktor Axelsen ist am 19. August im Badminton-Länderspiel in der Moringer KGS-Halle gegen Deutschland dabei. Foto: nh

Mit der Berufung des „Jahrhunderttalents“, des amtierenden U 19-Weltmeisters im Herreneinzel, Viktor Axelsen, ins dänische Team wird der Ländervergleich zu einem besonderen Knüller.
Der dänische Nationaltrainer Bo Omoesegard hat seinen besten Spieler für die beiden Augustspiele gegen Deutschland nominiert, der in die WM-Siegerliste einbrach, die zuvor bisher ausschließlich Chinesen und einem Koreaner vorbehalten war.

Viktor Axelsen war noch 16 Jahre alt, als er bei der WM in diesem Jahr die asiatischen Topfavoriten reihenweise ausschaltete. Mit Bewunderung spricht der deutsche Jugendnationaltrainer Holger Hasse vom junen Dänen: „Er ist technisch, taktisch und physisch bestens ausgebildet und weltweit der herausragende Vertreter seiner Generation“.

Seit elf Jahren treffen sich Deutschland und Dänemark im Vorfeld des „Langenfeld-Cups“, einem der wichtigsten europäischen Nachwuchsturniere. 2009 gewann Deutschland erstmals beide Länderspiele und entschied außerdem in Dänemark das Sechs-Nationen-Turnier für sich.
Dass Dänemark zu den beiden Länderspielen, am 18. August treffen beide Teams bereits in Neustadt am Rübenberge aufeinander, den Weltmeister nominiert, zeigt deutlich, dass man keine weitere Niederlage gegen Deutschland kassieren will.

Hoher Prestigewert

Der Prestigewert für die Länderspiele ist also aus dänischer Sicht immens hoch. Glänzend hat sich der Vorverkauf für Moringen entwickelt. Zehn Tage vor der Veranstaltung sind über 250 Eintrittskarten abgesetzt. Die Ausrichter hoffen auf eine volle Halle, die mit Zusatzplätzen unmittelbar an den Spielfeldern 600 Zuschauern Platz bietet.
Karten gibt es weiter im TUI Reisecenter, Wieterstraße, in Northeim und im Reisebüro Stumpe, Amtsfreiheit 2, in Moringen. (gsy)

Quelle: HNA, 9.8.2010


Badminton vom Feinsten

KGS-Halle in Moringen erlebt am 19. August Junioren-Länderspiel gegen Dänemark

Moringen. Der Deutsche Badminton-Verband (DBV) hat ein hochkarätiges Junioren-Länderspiel nach Moringen vergeben. Am Donnerstag, 19. August, ab 19 Uhr präsentiert die Badminton-Abteilung des MTV Moringen in Zusammenarbeit mit Advantage Sportmarketing aus Delmenhorst in der KGS-Sporthalle den U19-Ländervergleich Deutschland gegen Dänemark.


Dieses Bild wird sich am 19. August in der Moringer KGS-Halle wiederholen. Dänemarks U 19-Badmintonjunioren (hier bei einem früheren Länderspiel) marschieren ein.

Deutschland als Dritter der letzten U19-Europameisterschaft in Mailand und Dänemark als amtierender Europameister repräsentieren die Spitzenklasse der Junioren in Europa. Die Moringer Zuschauer können sich auf spanende Spiele der Talente aus den beiden Nationen freuen, die seit über zehn Jahren insbesondere in der Nachwuchsarbeit zur Creme im europäischen Badminton zählen.
In schöner Regelmäßigkeit tauchen dänische Akteure, die den Leistungssprung von den Junioren in den Senioren-Bereich schafften, auf vorderen Plätzen der Weltranglisten auf. Aber Deutschlands erstklassige Nachwuchsarbeit seit 1997 zahlt sich aus. Ehemalige U 19-Akteure wie Petra Overzier (zweimal EM-Gold 1999), Juliane Schenk (zweimal EM-Gold 2001) oder Marc Zwiebler (dreimal EM-Gold 2003) feiern inzwischen bei internationalen Turnieren, Europa- und Weltmeisterschaften im Seniorenbereich Siege.

Weltklasse von morgen

Ihre künftigen Nachfolger stellen sich in Moringen unter dem Motto „Moringen sieht die Badminton-Weltklasse von morgen“ vor. Seit nunmehr elf Jahren ist es Tradition, dass sich die U 19-Nationalteams beider Länder zu Saisonbeginn vor dem Langenfeld-Cup, einem der größten europäischen Badminton-Nachwuchsturniere, das vom 20. bis 22. August ausgetragen wird, zu Länderspielen treffen.

Mit erst drei Siegen gegen Dänemark fällt die deutsche Bilanz dabei bescheiden aus. Im Vorjahr allerdings gelang dem deutschen Team sogar ein Doppelerfolg in Solingen und Willich, jeweils mit 4:3. Der deutsche Badminton-Nachwuchs hat inzwischen deutlich Boden gegenüber den einst übermächtigen Dänen gut gemacht.

Beim Sechs-Nationen-Turnier 2010 mit den sechs besten Mannschaften Europas gelang der deutschen U 19-Nationalmannschaft in Dänemark ein grandioser Erfolg in der „Höhle des Löwen“: Mit dem Sieg gegen Dänemark wurde das Team von Bundestrainer Holger Hasse Turniersieger und geht deshalb auch sehr zuversichtlich in die beiden Länderspiele gegen Dänemark in Moringen und am Tag zuvor in Neustadt am Rübenberge.

„Unser Abstand zu den Gästen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verringert. Wir werden wohl mit unserer derzeit stärksten Mannschaft in Moringen auftreten und wollen möglichst die beiden Vorjahressiege wiederholen,“ betont Holger Hasse.

Während des Ländervergleichs werden sieben Spiele ausgetragen (zwei Herreneinzel, zwei Dameneinzel, je ein Herren- und Damendoppel, ein Mixeddoppel). Die deutsche Auswahl wird in Kürze nominiert.

Für die Badmintonsparte des ausrichtenden Vereins MTV Moringen ist die Veranstaltung der Höhepunkt der Vereinsgeschichte. Mit Unterstützung der Stadtwerke Einbeck und Moringen und vieler örtlicher Sponsoren stellen sich die MTV-Verantwortlichen der Herausforderung.

Vorverkauf beginnt

Der Karten-Vorverkauf beginnt heute im Northeimer TUI-Reisecenter, Wieterstraße/Ecke Markt und im Moringer Reisebüro Stumpe, Amtsfreiheit 2.

Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten für die über dreistündige Veranstaltung 7 Euro (zzgl. Gebühren) für Erwachsene und 4,50 Euro (zzgl. Gebühren) für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte. An der Abendkasse am Veranstaltungstag kosten sie dann 9 Euro bzw. 6 Euro. (nh)
Quelle: HNA, 9.7.2010


Die Preise und die Vorverkaufsstellen
Wann? Donnerstag, den 19. August um 19.00h (Einlass ab 18.00h)
Wo?

KGS-Sporthalle
37186 Moringen
An der Burgbreite

Wo gibt es noch Karten? Moringen: Reisebüro Stumpe, Amtsfreiheit 2, Telefon: 05554/ 99 88 0
Northeim: TUI-Reisecenter, Wieterstraße/ Ecke Markt, Telefon: 05551/ 62 06 2
Was kosten die Karten?

9,- EUR für Erwachsene (Abendkasse). Vorverkauf: EUR 7,50 zzgl. Vorverkaufsgebühren
6,- EUR ermäßigt, z.B. für Kinder (Abendkasse). Vorverkauf: EUR 4,50 zzgl. Vorverkaufsgebühren

Information

Poster

Ein herzliches Danke geht an unsere Sponsoren.

Ohne sie und ihre gute Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, das Länderspiel nach Moringen zu holen.

Besonderen Dank gilt unseren Hauptsponsoren (Stadtwerke Moringen und Einbeck und die Fa. Piller).

Bilder zu diesem Ereignis folgen.